SVS - Express

Bericht über die Mitgliederversammlung des SV Grün-Weiß Steinhausen

- Der SV Grün-Weiß ist bestens aufgestellt

Steinhausen: Ein an Haupt und Gliedern kerngesunder Sportverein mit derzeit 1300 Mitgliedern präsentierte sich bei der jährlichen Mitgliederversammlung im Vereinslokal B1 - Gaststätte Borghoff den anwesenden Besuchern.
Davon zeugten insbesondere die Berichte aus den acht Abteilungen des SV, den Ballsportarten Badminton, Fußball, Tischtennis, Volleyball sowie den Sparten Leichtathletik, Fitness, Tanzen und Turnen . Hier war größte bis große Zufriedenheit über das abgelaufene Jahr und die aktuelle Situation zu hören. Das betrifft sowohl die Leistungen als auch den Zuspruch der einzelnen Trainingsgruppen mit einer erfreulichen Altersstreuung, die beim Turnen sogar bis in den Bereich der Kleinstkinder reicht. Hervorzuheben ist die Fitnessabteilung, die unter der rührigen Leitung von Beate Nordhues den vereinseigenen Gerätebestand komplettieren konnte und damit dem Gesamtverein eine nicht unerhebliche Einnahmequelle verschaffen konnte, sehr zur Freude des Schatzmeisters Hubertus Meschede, der in seinem Kassenbericht überhaupt von einer durch und durch soliden Finanzsituation sprechen konnte.
So fand die 1. Vorsitzende Beate Martsch in ihrer Begrüßungsrede nur lobende Worte für das Engagement der vielen amtlichen und ehrenamtlichen Helfer, die Unterstützung durch Kommunalpolitiker und Sponsoren. Besondere Erwähnung fanden Klaus Lenniger, der für seine Verdienste in der Fußballabteilung kürzlich vom DFB geehrt worden war, und Tobias Ventur für die Neugestaltung der Homepage, die einiges an Arbeit und Stunden erfordert hätten.
In ihrem Blick nach vorne verwies sie auf die neuen Herausforderungen, die aufgrund unschöner Ereignisse in der Gesellschaft in den Fokus gerückt seien. Gemeint sind der Schutz der Kinder und auch von Daten, für den Beauftragte in den Vereinen zu benennen sind. Für den Kinderschutz sind bereits Marion Willeke und Jens Haarmann gewonnen worden, beim Datenschutz sind vorab noch inhaltliche und organisatorische Fragen zu klären, ehe es hier zu einer Benennung kommt.
Rot vermerkt im Kalender des Sportjahres stünden die jährliche Sportwoche, die zum ersten Mal mit einem Grün-Weißen-Abend starten soll, und die Einweihung des neuen Multifunktionsplatzes, der sicher für sichtbare Belebung des Sporttreibens sorgen werde.
Nach der Entlastung des Hauptvorstandes, begleitet von einem herzlichen Applaus, stand der natürlicherweise spannendste Tagesordnungspunkt, die Wahlen, an. Doch von Spannung keine Spur, hatte der komplette Hauptvorstand schon zuvor seine Bereitschaft zur erneuten Kandidatur signalisiert. So benötigte der Wahlleiter Manfred Schirrmeister auch nur wenige Minuten, für die nächsten drei Jahre die vorherige Crew zur neuen wählen zu lassen, d.h.:

1. Vorsitzende:
Beate Martsch

Stellvertrende Vorsitzende:
Beate Nordhues, Detlef Henkel, Helmut Zumdick

Schatzmeister:
Hubertus Meschede (keine Wiederwahl nötig, da noch im Amt)

Zu Kassenprüfern wurden Burkhard Kaup und Anton Pielsticker gewählt.
Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war dann die Ehrung der Jubilare.

Von 97 Jahren Vereinsbestehen hat Hubert Stephan stolze 70 Jahre als Mitglied miterlebt.

Auf 50 Jahre blicken zurück:
Willi Brückner, Ulrich Redder, Franz-Josef Thiele

25 Jahre sind dabei:
Hartmut Dietrich, Markus Duscha, Fabian Farke, Elisabeth Fründ, Heinz-Josef Hesse, Detlef Kiekebusch, Maria Kluge, Christian Knoop, Martin Luigs, Christoph Rücker, Josef Schäfer, Stefanie Unterhalt, Olav van Olphen, Steffen Vollmer, Klaus Wendler, Annika Wieneke, Philipp Zumdick, Marietheres Pielsticker, Alexandra Hagen

Weitere Ehrungen:
10 mal Sportabzeichenteilnahme:
Armin Rodehutscord
15 mal Sportabzeichenteilnahme:
Cornelia Fengler und Renate Wegescheide
10 Jahre Ehrenamt beim SVS:
Armin Rodehutscord, Timo Mertens und Edmund Oldenkott
15 Jahre Ehrenamt beim SVS:
Detlef Henkel

Die allgemeine Zufriedenheit kam ganz zum Schluss nochmals zum Ausdruck, als das Vereinslied lautstark den Saal einnahm.


Autor: